Glimmende, organisch anmutende Elemente verbinden hochwirksame Lichtpunkte zu einem einzigartigen Leuchten-Design.

Ergebnis

Eine Pendelleuchte mit hohem Wiedererkennungswert und eines der Highlights auf der Light+Building 2010. Der Reiz des außergewöhnlichen Designs liegt in der Spannung zwischen dem schnörkellosen Grundkörper, der sich wie eine flache Scheibe der Architektur fast jeden Raumes unterordnet und dem reliefartigen, organischen Lichtaustritt. Bei der Gestaltung des Lichtaustritts fand designaffairs eine Lösung, die mit nie zuvor gesehenen Formen spielt: Glimmende, organisch anmutende Elemente verbinden hochwirksame Lichtpunkte zu einem einzigartigen Leuchten-Design. Auch funktional hält die Hängeleuchte, was sie optisch verspricht: 22 High-Power LEDs bringen das Licht direkt und blendfrei auf den Arbeitsplatz. Der breit strahlende Indirektanteil (36 High-Power LEDs) hellt Räume großflächig auf. So wird Neximo zur idealen Arbeitsplatz- und Allgemeinbeleuchtung. Und auch in normgerechter Effizienz überzeugt die Leuchte: Mit wartungsfreien 50.000 Stunden und niedrigem Energieverbrauch bei hoher Lichtausbeute (ca. 60 lm/W). Ausführungen mit Tageslichtregelung und Anwesenheitserfassung sparen zusätzlich Beleuchtungsenergie.